Restaurierung einer Modellkommode

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Die Modellkommode vor der Restaurierung.

Objekt:

dreischübige Modellkommode 

Datierung:

um 1850

Provenienz:

wahrscheinlich Mittel- bis Süddeutschland, auf der Rückseite der Kommode befinden sich 1 Etikett und 1 Nummer (Objekt stammt evtl. aus einer Sammlungsauflösung), jetzt in Privatbesitz

Materialien:

Nadelholz, Nussbaumholz, Nussbaumwurzelholz, Cellulosenitratlack

Technik:

dreischübige Modellkommode mit geschweifter Front und abgeflachten Kugelfüßen, Konstruktion aus Nadelholz mit Nussbaumwurzel-Sägefurnier belegt, auf allen Sichtseiten Nussbaum-Bandintarsien eingelassen. Ober- und Unterkanten werden von Profilleisten umgeben.

Vorzustand:

Die Füße sind nur grob und nicht vollständig mit einer Säge gekürzt. Die Kommode kippelt daher etwas. Es fehlen die zwei Profilleisten der linken Seite unten und der rechten Seite oben. Außerdem sind viele Stücke der Bandintarsien gelockert, nach oben verworfen und stehen dachförmig auf oder sind bereits verloren. Auch das Furnier auf der Oberseite ist gelockert. Auf der linken Seitenfläche erkennt man unter dem Lack einige aufgeschliffene Fraßgänge von holzzerstörenden Insekten und einen Bruch im Furnier, der etwa vom hinteren Viertel der Unterkante schräg nach oben bis zur Hälfte der Rückseite verläuft. Die drei Schubladen sind sehr schwer gängig, die obere klemmt stark. Die gedrechselten Knöpfchen an den Schubladenfronten sind alle nicht mehr fest verleimt und lassen sich heraus ziehen. Die Oberfläche der Modellkommode erscheint gelblich und weist an etlichen Bereichen keinen Kontakt mehr zum Untergrund auf. Durch diese Abhebungen erscheint der Lack an diesen Stellen milchig-trüb.

Maßnahmen:

  • 2 Profilleisten in Nussbaumholz ergänzt
  • Fehlstellen in den Bandintarsien mit Nussbaum-sägefurnierstreifen ergänzt
  • gelockerte Bandintarsien wieder niedergeleimt
  • den schadhaften Lack mit Aceton abgenommen, die Sichtseiten mit extra feinem Schleifvlies geglättet und abschließend 2x mit Schellack eingelassen
  • 6 Schubladenknöpfe mit Fischleim verleimt
  • Füße begradigt

Endzustand:

Die Substanz ist stabil und vor weiteren Verlusten gesichert. Das Erscheinungsbild der Modellkommode konnte durch die Schließung der Fehlstellen und die Abnahme des milchig-trüben Überzugs deutlich harmonisiert werden.

  

 

                                

Linke und rechte Seite im Vorzustand.

  

 

 

 Unterseite der Modellkommode mit abgesägten Füßen.

 

 

                        

                                          

Linke und rechte Seitenwandung nach der Restaurierung mit ergänzten Profilleisten.

 

 

 Modellkommode VS EZ

 

 

 

 

 

 

 

 




Die Modellkommode im Endzustand nach vollendeten Maßnahmen.